zur Startseite unesco-projekt-schulen Deutschland
ups-intern Impressum Kontakt
zur Webseite www.unesco.de
>> Projekttage / 8. Projekttag 2010 / Zukunftswerkstatt / Was ist eine Zukunftswerkstatt


8. Projekttag 2010

Aufruf

Zukunftswerkstatt

Projekte

Gemeinsame Aktion
Pressemitteilung
 Hinweise

 

 
Einführung
Was ist eine Zukunftswerkstatt?
Beispiele und Literaturauswahl


Was ist eine Zukunftswerkstatt?

 

„Der Versuch ein Problem durch neue Ideen zu lösen, die Mittels der Phantasie entwickelt wurden.“
-> http://www.gymnasium-unterrieden.de/ereignis/2008/zukunftswerkstatt/Zukunftswerkstatt.pdf (Abruf am 27. März 2009)

Die Zukunftswerkstatt ist eine Methode, die davon ausgeht, „dass die Menschen über häufig ungenutzte kreative Fähigkeiten sowie Problemlösungspotenziale verfügen, die aktiviert werden können. Mit Hilfe der Methode werden diese Ressourcen mit dem Ziel mobilisiert, Perspektiven für die individuelle und/oder gemeinsame Zukunft zu entwickeln und konkrete Schritte zur Erreichung dieser Ziele zu planen“.
-> http://www.sowi-online.de/methoden/lexikon/zukunftswerkstatt-boettger.htm (Abruf am 26. März 2009)

Die Idee der Zukunftswerkstatt geht auf den Zukunftsforscher Robert Jungk zurück.

 

Die folgenden Links führen zu weiteren Definitionen zur Methode „Zukunftswerkstatt“:

Eine sehr weitläufige Informationsplattform, die Anknüpfungspunkte und Kontakte zu Theorie und Praxis von Zukunftswerkstätten bietet. Mit Kurzportraits verschiedenster Zukunftswerkstätten, Kontakten, etc.

Wissenschaftlicher Artikel zur Methode „Zukunftswerkstatt“

Informativer Bericht über die Zukunftswerkstatt 21 vom 23.-24.April 2008 in Pforzheim-Hohenwart zum Thema „Traumschule“.

 

Informative Rezension zu dem Buch Moderationsfibel Zukunftswerkstätten. Verstehen - Anleiten - Einsetzen von Beate Kuhnt, Norbert R. Müllert

 

Homepage der BLK (Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung) und ihrem Schulentwicklungsprogramm „Demokratie lernen & leben“; Informationen zur Methode der Zukunftswerkstatt, Literatur-Tipps, Links,…

 

Konkrete Beispiele und weitere Informationen:

Dokumentation einer Zukunftswerkstattam Max-Planck-Gymnasium Gelsenkirchen, die am 21. März. 2007 in Kooperation mit dem Agenda21 Büro Gelsenkirchen stattfand.

Die Methode Zukunftswerkstatt in der Gewaltprävention an Schulen - Dokumentation mehrerer Veranstaltungen, durchgeführt im Zusammenhang eines Projektseminars der FH Potsdam, 2001.

Bericht über die Mobile Zukunftswerkstatt an der Regionalen Schule Sprendlingen vom 1. bis 5. 6. 2007

Seiten mit interessanten Anregungen zur Zukunftskonferenz aus Theorie und Praxis, insbesondere auch Hinweise dazu, wann der Einsatz der Methode geeignet ist und wo die Grenzen liegen.

Die Zukunftswerkstatt therapie kreativ bietet seit 1987 in vielen Regionen Aus- und Fortbildungen in Tanz- und Bewegungstherapie, Musiktherapie und Kunsttherapie im 3-Stufen-System an.

Die Heinrich-Böll-Stiftung organisierte im Jahr 2003 zusammen mit ihren Landesstiftungen und der Beratungsgesellschaft START GmbH sowie weiteren PartnerInnen bundesweit insgesamt sieben Zukunftswerkstätten zum Projekt "Einwanderungsland Deutschland". Ausführliche Dokumentation zum Download.

Die Schule am Roten Berg, eine Haupt- und Realschule im niedersächsischen Hasbergen, ließ zehn Jugendliche vom 4. bis 6. Juli 2005 eine "Mobile Zukunftswerkstatt" unter ihrem Dach veranstalten.

 

Auswertung und Dokumentation der Zukunftswerkstatt „Wehlen macht Schule“, die am 20. Januar 2007 in Kooperation mit dem Förderverein der Grundschule Wehlen e.V. sowie der Stadtverwaltung Wehlen durchgeführt wurde

Bericht von der Zukunftswerkstatt „Gebäudegestaltung am 4. und 5. April 2008 am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim.

 

Informativer Bericht einer Zukunftswerkstatt anlässlich 40 Jahre Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Krefeld e.V. am 29.06.2003

 

 

Mögliche Unterthemen:

„Kreativer und friedlicher Umgang in der kulturellen Vielfalt“

„Eine Gesellschaft im Wandel verlangt eine sich wandelnde Schule“

„Lebensqualität verbessern – Selbstständigkeit fördern“

 

Links zu UNESCO, zu anderen UN-Organisationen und zur Dekade für Nachhaltige Entwicklung:

www.unesco.de
Internetpräsenz des Deutschen UNESCO-Kommission e.V.

http://www.bne-portal.de
Internetportal zur Bildung für nachhaltige Entwicklung
Weltdekade der Vereinten Nationen 2005 - 2014

 

 


unesco-projekt-schulen - Schillerstr. 59 - 10627 Berlin
telefon +49-30- 498088 45 - telefax +49-30- 498088 47

email: bundeskoordination@asp.unesco.de