zur Startseite unesco-projekt-schulen Deutschland
ups-intern Impressum Kontakt
zur Webseite www.unesco.de
>> Projekttage / 6. Projekttag 2006 / Aufruf / deutsch


Aufruf
Plakat
Unterrichts- und Projektthemen
Vorschläge und Anregungen
Schulprojekte und Aktivitäten
Interkulturelle Sammlung sportlicher Spiele

6. Projekttag 2006

deutsch | english | spanish | russian | polish | français


Aufruf:

Wer Die unesco-projekt-schulen laden
Wenalle interessierten Schulen und Bildungseinrichtungen ein
Wozuzur Auseinandersetzung mit dem Thema im Jahr 2005 und
zur Teilnahme am 6. Internationalen Projekttag
Wannam 26. April 2006 (20 Jahre nach Tschernobyl*)

"Leibeserziehung und Sport sollen die Verständigung zwischen den Völkern und Einzelpersonen fördern und zu uneigennützigem Wettstreit, Solidarität, Brüderlichkeit, gegenseitiger Achtung und Anerkennung der unantastbaren Würde aller Menschen führen."

(Internationale Charta für Leibeserziehung und Sport der UNESCO, 1978)

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2005 zum Internationalen Jahr des Sports und der Leibeserziehung erklärt. Dabei geht es unter anderem um folgende Ziele:

FitGesundheit fördern - Räume für Bewegung schaffen - Ernährung sichern als Voraussetzung für sportliche Betätigung
Friedlichden kulturellen Brückenschlag verstärken und gemeinsame Werte verankern - eine Kultur des Friedens schaffen - soziale Ausgewogenheit fördern - für Dialog und Kooperation eintreten
Fair Fair Play in Sport und Spiel erfahren - die für den sozialen Zusammenhalt notwendigen Werthaltungen erlernen - Gleichstellung der Geschlechter fördern - das soziale Klima in Schulen und im lokalen Umfeld verbessern
Für Eine WeltGrenzen überwinden - Chancen bieten - Verständigung ermöglichen - zur Verwirklichung der international vereinbarten Entwicklungsziele beitragen, z. B. durch fairen Handel mit Sportartikeln

Sport kann eine Rolle dabei spielen, das Leben von Einzelpersonen und ganzen Gesellschaften zu verbessern. Ich bin überzeugt, dass die Zeit gekommen ist, auf dieser Erkenntnis aufzubauen und Regierungen, Entwicklungshilfeorganisationen und Kommunen darin zu bestärken, darüber nachzudenken, wie Sport systematischer in Pläne, Kindern zu helfen, eingebunden werden kann - vor allem jenen, die umgeben von Armut, Krankheit und Konflikten leben.

(nach Kofi Annan, Olympic Aid Roundtable Forum; Salt Lake City 2002)


Die unesco-projekt-schulen wollen einen Beitrag leisten
  • zu einer nachhaltig verbesserten Verständigung zwischen Personen, Kulturen und Völkern im Sinne des Fair-Play-Gedankens
Dies setzt voraus, dass wir
  • bestehende Erfahrungen im schulischen Umgang mit dem Thema "Sport" nutzen
  • im Sinne der UNESCO-Charta für Leibeserziehung und Sport verantwortlich handeln
  • Partnerschulen im In- und Ausland sowie alle unesco-projekt-schulen weltweit in die Aktivitäten im Rahmen des Projekttages einbinden
  • mit außerschulischen Partnerorganisationen wie Sportvereinen, Verbänden sowie Eine-Welt-Initiativen etc. zusammenarbeiten
und mündet in Aktivitäten, wie
  • Fair Spielen für Eine Welt, z. B. Streetfootball-Turnier nach eigenen Regeln mit fair gehandelten Fußbällen (www.streetfootballworld.org; www.fairplay-fairlife.de)
  • Zusammenstellen einer interkulturellen Spielesammlung aus Beiträgen der Schulen (www.ups-schulen.de)
Stärkung der Netzwerks
  • Um eine breitere öffentliche Wirkung zu erreichen, vernetzen sich die Schulen und außerschulische Einrichtungen auf lokaler und regionaler Ebene und führen am Projekttag gemeinsame Veranstaltungen durch.
  • Die Ergebnisse der Projektarbeit im Schuljahr 2005/2006 werden am 26. April 2006 der Öffentlichkeit präsentiert.
Wo finden Sie weitere Informationen?

Informationszentrale ist die Homepage www.ups-schulen.de der unesco-projekt-schulen.

Beim Click auf "6. Internationaler Projekttag" öffnen sich die Rubriken:
  • Aufruf: Der Projekttagsaufruf ist in verschiedenen Sprachen abrufbar.

  • Unterrichts- und Projektthemen: Themenvorschläge für die schulischen Aktivitäten, Hinweise auf leicht zugängliche Unterrichtsmaterialien, Links zur UNESCO und anderen UN-Organisationen, Institutionen und Vereinen und andere Hinweise für die Unterrichtspraxis.

  • Vorschläge und Anregungen für den Projekttag können an die Bundeskoordination bundeskoordination-ups-bonn@asp.unesco.de unter der Betreffzeile 6. Internationaler Projekttag !!! gemailt werden.

  • Projekte: Hier dokumentieren Schulen ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit dem 6. Internationalen Projekttag stichwortartig. Der Webmaster verlinkt dies mit den Projektberichten auf den Homepages der Schulen.
*Zwanzig Jahre nach Tschernobyl - Unsere Tradition:

Die Internationalen Projekttage der unesco-projekt-schulen sind aus einer Solidaritätsaktion am 26. April 1996 - 10 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl - hervorgegangen. Fast 20 Jahre später wohnen noch über 2 Millionen Menschen in den hochverstrahlten Gebieten Weißrusslands. Offensichtliche Folgen der Strahlenbelastung sind nach wie vor Missbildungen, Leukämie und Schilddrüsenkrebs.

Schulen, die helfen wollen, empfehlen wir das Projekt "Zukunft nach Tschernobyl". Betroffene aus der verstrahlten Zone und Freiwillige aus Deutschland errichten im Norden Weißrusslands gemeinsam Wohnhäuser in ökologischer Lehmbauweise. (www.heimstatt-tschernobyl.com)

Wir machen mit

Deutsche Schulen, die sich am Projekttag beteiligen wollen, wenden sich an die Regionalkoordination ihres Bundeslandes.

Internationale Partnerschulen werden von der jeweiligen unesco-projekt-schule eingeladen.

Weitere Schulen aus aller Welt wenden sich bitte an die Bundeskoordination unter www.ups-schulen.de.

Die Regionalkoordinatorinnen und -koordinatoren sind per Email über die Liste, die auf der Homepage verzeichnet ist, zu erreichen.

Die Bundeskoordination in Bonn können Sie unter bundeskoordination-ups-bonn@asp.unesco.de kontaktieren.

Die unesco-projekt-schulen bitten alle Schulen, Bildungseinrichtungen und Organisationen weltweit, sich durch Aktionen oder Projekte am 6. Internationalen Projekttag zu beteiligen.

Steuergruppe zur Planung des Projekttages:

Falk Bloech
Roswitha Buckendahl
Karl Hußmann
Karl-Heinz Köhler
Heinz-Jürgen Rickert
Simone Weishaupt

unesco-projekt-schulen - Schillerstr. 59 - 10627 Berlin
telefon +49-30- 498088 45 - telefax +49-30- 498088 47

email: bundeskoordination@asp.unesco.de