zur Startseite unesco-projekt-schulen Deutschland
ups-intern Impressum Kontakt
zur Webseite www.unesco.de
>> Projekte / Projekt Blaue Donau


Projekt Blaue Donau

"Blue Danube River Project" (BDRP)

Seit Anfang des Jahres 2005 hat die Ungarische UNESCO-Komission die Koordination des seit über 10 Jahren bestehenden internationalen "Blue Danube River Project" übernommen und György Borian zum internationalen Koordinator ernannt. Mit dem "Summer camp" in Baja/Ungarn vom 25.-30.Juni 2005 wurde ein deutliches Zeichen dafür gesetzt, dass das "Blue Danube"-Projekt neu belebt und energievoll weitergeführt wird. Nach der feierlichen Eröffnung fanden beeindruckende Präsentationen der teilnehmenden Nationen statt, in interessanten Workshops und Exkursionen lernten sich die Jugendlichen kennen und machten gemeinsam neue Erfahrungen entlang der Donau und ihren Seitenarmen nahe Baja, etwa 200 Kilometer südlich von Budapest gelegen.

Exkursion auf der Donau im Rahmen des 'Blue Danube River Project'Deutlich spürbar war die große Bereitschaft, die "Donau" als das "einigende Band" mit anderen zu teilen, mehr noch, den Reichtum der Möglichkeiten der Beschäftigung mit dem Fluss in Kooperation und Kommunikation zu nutzen. Dabei soll neben dem wissenschaftlichen, ökologischen Aspekt auch der kulturelle Aspekt im weitesten Sinn eine große Rolle spielen.

Das bedeutet eine Ausweitung des Projektes auf Bereiche wie Musik, Sprache, Kunst, Geschichte und Architektur. In Anlehnung an den Titel der internationalen Tagung des "Blue Danube River Project" in Passau 1999 kann man die Fortführung des Projektes unter dem damaligen Motto sehen: " The River: A gift of the past - a treasure for the future". Das positive Erbe des Flusses in all seiner Vielfalt zu erkennen und zu erhalten ist ein lohnender Auftrag an junge Menschen, die Verständigung und friedliches Miteinander als Basis einer lebenswerten Zukunft sehen.

Eine sichtbare Umsetzung dieser Absicht ist die Planung eines gemeinsamen "Comenius"-Projektes im Rahmen des europäischen "Sokrates"-Programmes der Europäischen Union. Thema des Projektes ist "Lebenselexier Wasser"- "Water- the essence of life". Es wollen Schulen der Donauländer Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Deutschland mit England, Belgien und Spanien zusammenarbeiten (die Planungskonferenz fand in Budapest vom 20.-22. 01.2006 statt).

Die traditionelle Intention des "Blue Danube River Projects" soll durch Schulen aller Nationen entlang der Donau weiter gepflegt werden, die Jugendlichen sollen motiviert werden, "ihre" Donau den anderen zu präsentieren, Besonderheiten "ihres" Landes weiterzugeben und in Bezug zu neuen Erfahrungen zu bringen.

Vernetzung von drei unesco-projekt-schulen in BayernAls eine "Keimzelle" dieser Kooperation kann man die schon seit mehren Jahren bestehende "Donau-Kleinvernetzung" in Bayern sehen. Dort treffen sich die drei unesco-projekt-schulen Dillingen, Neu-Ulm und Nördlingen regelmäßig, um sich auszutauschen und die Donau als "einigendes Band" zu erfahren.

Einen Bericht des Senders a.tv über das Blue Danube River Project finden Sie unter diesem Link: http://www.augsburg.tv/aktuell/donauprojekt-dillingen-19_04_2013.html
unesco-projekt-schulen - Schillerstr. 59 - 10627 Berlin
telefon +49-30- 498088 45 - telefax +49-30- 498088 47

email: bundeskoordination@asp.unesco.de